AG Ease Corona – Tauch ein in die Welt der Robotik und Programmierung!


Foto: © imgix, Unsplash

9. Mai 2022: Jeden Freitag von 13 Uhr bis 16 Uhr findet in der GoodLab-Werkstatt (Moritzplatz in der Prinzenstraße 85D, 10969 Berlin) die “AG Ease Corona” für 10- bis 14-Jährige statt. Unter anderem können hier von den Teilnehmer*innen Solar-Autos und eigene smarte Spielzeuge gebaut und Roboter zum Tanzen und Malen gebracht werden.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, denn das GoodLab-Team zeigt Schritt für Schritt, wie alles funktioniert. Die Teilnahme ist kostenfrei, ein Einstieg in die AG ist am 13.5. noch möglich. Weitere Informationen finden Sie hier.

KlimaMacher für Berlin


Foto: © 95C, Pixabay

29. April 2022: „KlimaMacher“ stellt Schulen kostenfreie Unterrichtsmaterialien für eine interaktive Projektwoche zur Verfügung. Angelehnt an den Berliner Rahmenlernplan können SchülerInnen erfahren, welche Bedeutung die Bereiche Energie, Mobilität, Wasser und Entsorgung für eine nachhaltige und klimafreundliche Stadt haben. Vier neue Unterrichtseinheiten wurden entwickelt und sind auf der Webseite unter „Medienpaketen“ zu finden:

  • Infrastruktur in Berlin

  • Bedürfnisse der Bewohner:innen

  • Folgen des Klimawandels

  • Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Wer es ganz genau wissen möchte – am 24. Mai 2022 von 16 bis 17 Uhr gibt es die nächste Einführung in die Nutzung der Webseite klimamacher.berlin. Bei Interesse bitte anmelden unter info@klimamacher.berlin. Im Anschluss erhalten Sie den Zugangslink.

Re-Opening: Makerspace der TH Wildau


Foto: © Benjamin Thomas, Unsplash

28. März 2022: Gute Nachrichten für alle Neugierigen: Das ViNN:Lab – der Makerspace der TH Wildau – öffnet ab dem 13. April 2022 die Türen. Unter Berücksichtigung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln können Besucherinnen und Besucher dann im Rahmen des wöchentlichen Open Lab Days mittwochs zwischen 9 und 19 Uhr verschiedene Zeitfenster reservieren. Das ViNN:Lab ist ein Makerspace, der sich durch vielfältige Einsatzmöglichkeiten innovativer Rapid-Prototyping-Technologien, z. B. 3D-Druck, auszeichnet. Dies geschieht im Rahmen von Lehre und Forschung, Workshops für Schülerinnen und Schüler und weiteren Projekten.

Trotz des Re-Openings bleibt das ViNN:Lab dem digitalen Format „Workshop@home“ treu und veröffentlicht jeden Mittwoch um 16:30 Uhr ein Video über den eigenen YouTube-Kanal.

 

Videotipp: Doktor Whatson


Foto: © motihada, Pixabay

27. Dezember 2021: Einblicke in Wissenschaft, Philosophie und Zukunftstechnologien gibt Doktor Whatson auf seinem YouTube-Kanal. Cedric Engels erklärt, was unser Leben heute und in der Zukunft verändert und spricht auch über die Dinge, die man nicht wirklich verstehen kann wie Schwarze Löcher und die Welt der Quanten.

Stiftung Planetarium Berlin: Podcasts für Kinder


Foto: © Ryan Quintal, Unsplash

21. Dezember 2021: Wie schwer ist der Mond? Wo endet ein schwarzes Loch? Wie schnell fliegt ein Satellit? Diesen und weiteren Fragen geht der neue Podcast für Kinder “Abgespaced – Der Weltraum von A bis Z” der Stiftung Planetarium Berlin nach.

In jeder Folge geht es in alphabetischer Reihenfolge von einem Buchstaben zum nächsten und gemeinsam werden Themen von A wie Astronaut bis Z wie Zwergplanet beleuchtet. Alle zwei Wochen erscheint eine neue Folge – überall da, wo es Podcasts gibt und auf dem YouTube-Kanal der Stiftung Planetarium Berlin.

Open Roberta Lab: 3D-Simulation zu Roboter-Programmierungen


Foto: © Alex Knight, Unsplash

22. November 2021: Das „Open Roberta Lab“ ist eine frei verfügbare grafische Programmierplattform, die bereits Programmieranfänger dazu bringt, erste Programme per „drag and drop“ zu erstellen. 

Unter den aktuell 14 Roboter- und Hardware-Systemen, die auf der Plattform programmiert werden können, ist der humanoide Roboter NAO mit seinen Bewegungsgraden, Sensorik und einem Kaufpreis von mehr als 5.000 Euro die komplexeste und teuerste Variante. Da es jedoch besonders spannend ist, einen humanoiden Roboter programmieren zu können, haben das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS und Dr. Hans Riegel-Stiftung nun eine erste 3D-Simulation für die Plattform integriert, so dass sich die Nutzer*innen auch ohne teure Hardware die Resultate ihrer Programmierungen in einer detaillierten Simulation anschauen können. Das erste Tutorial mit 3D-Simulation steht ab sofort hier zur Verfügung.

MINT und Medien – AG sucht neue Mitstreiter*innen


Foto: © imgix, Unsplash

27. Juli 2021: Die wöchentliche AG „MINT und Medien“ im dEIn-Labor startet wieder nach den Sommerferien und sucht neue Teilnehmer*innen von 12 bis 16 Jahren. Ab September werden immer donnerstags für zwei Stunden (online oder an der TU Berlin) Videos, VR-Welten, Spiele oder Quizze zu einem Thema, das die Jugendlichen selber aussuchen, erstellt. 

Zum Teilnehmen brauchen die Jugendlichen einen Laptop mit Webcam/Mikro und ein Smartphone. Falls kein Laptop vorhanden ist, kann auch eines ausgeliehen werden. Es werden digitale Tools für Videoschnitt oder 3D-Welten gezeigt, damit kreative Ideen umgesetzt werden können.

Bei Interesse bitte bis August (in den ersten beiden Schulwochen) anmelden unter AG@dein-labor.tu-berlin.de

Schülerlabor-Netzwerk GenaU: Fortbildungen im ersten Schulhalbjahr 2021/2022


Foto:  © Benjamin Maltry

Berlin, 17. Juni 2021: Das Schülerlabor-Netzwerk GenaU hat die Fortbildungen seiner Mitglieder und Partner für Lehrpersonen aller Schulformen in Berlin und Brandenburg für das erste Schulhalbjahr 2021/2022 zusammengestellt. Zu finden sind einige bereits konkret benannte Termine für Fortbildungen im ersten Schulhalbjahr, aber auch Angebote, die individuell geplant werden können. Die Übersicht finden Sie hier. Mehr Informationen finden Sie auch unter www.genau-bb.de und natürlich bei den Mitgliedern und Partnern des Netzwerks direkt.

Grundschule: Apps zum Thema Strom und Energie


Foto: © jplenio, Pixabay

Berlin, 3. Juni 2021: Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ stellt Lehrerinnen und Lehrern der Primarstufe Lern-Apps zum Themenfeld „Strom und Energie“ zur Verfügung. Die Apps sind kostenlos, werbefrei und ohne Abfrage von Daten. Sie eignen sich für einen verzahnten Online- und Offline-Unterricht.

Die Aufgaben wurden von Lehrkräften und Game-Designern gemeinsam entwickelt und mit Kindern getestet. Alle Apps enthalten Tipps für die Lernbegleitung und sind auf Android- und iOS-Tablets, im Browser und auch offline einsetzbar. 

Jugend hackt Lab Berlin: Workshops für Jugendliche


Foto: © Jugend hackt Lab Berlin

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Seit April gibt es in Friedrichshain das „Jugend hackt Lab Berlin“, ein regelmäßiges kostenloses Workshopangebot für Jugendliche von 12 bis 18 Jahren, die sich für Coding und Technik interessieren. Der nächste Termin ist am kommenden Montag, den 17. Mai, von 17–19 Uhr ein Kurs mit dem Designprogramm „Inkscape“ mit dem Ziel, Vorlagen für den Lasercutter zu erstellen – also eine Maschine, die aus den Daten dann anfassbare Teile aus Holz und Kunststoff macht. Die Designs werden im Anschluss an den Workshop auf dem Lasercutter hergestellt und den Teilnehmer*innen bei der nächsten Gelegenheit übergeben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – der Link zum Mitmachen und alle kommenden Termine finden sich hier. Die Workshops finden derzeit online statt und sind für die Teilnehmer*innen kostenlos.

Older posts »