-->

HPI-Digitalkolleg für Schüler:innen


Foto: © Marvin Meyer, Unsplash

11. August 2021: Wer wissen möchte, wie er oder sie die Digitale Zukunft selbst gestalten kann, kann dies beim HPI-Digitalkolleg für Schüler:innen ab November 2021 erfahren. Denn das Digitalkolleg zeigt in seinem kostenlosen Programm über vier Monate lang, was mit IT möglich ist.

Das Digitalkolleg richtet sich an alle IT-interessierten Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 7. Die Teilnehmenden werden in Arbeitsgemeinschaften für die Klassenstufen 7/8 sowie 9/10 und für die Sekundarstufe II organisiert.

Bewerbungen für das Digitalkolleg sind bis zum 15. September 2021 möglich. Weitere Informationen finden sich hier.

HPI-Schülerkolleg im Schuljahr 2021/22


Foto: © John Schnobrich, Unsplash

Berlin, 1. Februar 2021: Das HPI-Schülerkolleg ist ein kostenfreies Jahresprogramm des Hasso-Plattner-Instituts für an IT interessierte Schülerinnen und Schüler aus Berlin und Brandenburg ab Klasse 7 bis 10. Wer Interesse hat, kann sich ab 1. Februar bis 15. April 2021 für das Schuljahr 2021/22 bewerben, alle Informationen dazu gibt es hier.

GetIT – jetzt anmelden


Foto: © Gerd Altmann, Pixabay

Berlin, 27. Oktober 2020: Gemeinsam mit dem Partner Future Foundations aus London startet MINT Zukunft e.V. im Schuljahr 2020/21 ein spannendes Programm, genannt GetIT, zur Förderung von IT-Kompetenzen und digitalen Fähigkeiten der Schüler*innen, mit dem besonderen Fokus auf Mädchen aller Schulformen. 12- bis 14-jährige Schüler*innen sollen eine App entwickeln, die hilft, reale Probleme zu lösen und echte, greifbare soziale Veränderungen zu erzielen (eine „App für eine bessere Welt“). Das Programm wird ausschließlich virtuell stattfinden und ist kostenfrei. Anmeldungen sind bis 21.11.2020 möglich, allerdings steht nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung. Weitere Informationen zu GetIT finden Sie hier

Nationaler Bildungsbericht: An den digitalen Kompetenzen hapert es

Foto: © Fotolia 2017 / salita2010

Berlin, 23. Juni 2020: Alle zwei Jahre informiert der nationale Bildungsbericht über den Stand und die Perspektiven des deutschen Bildungssystems. Der heute veröffentlichte Bericht zeigt: Digitale Kompetenzen sind bei Schülerinnen und Schülern „ausbaufähig“. Ein großer Anteil von Achtklässlerinnen und Achtklässlern (33 %) zeigte bei einer Studie im Jahr 2018 nur rudimentäre Kenntnisse, konnte nur äußerst einfache digitale Informationen verarbeiten (z. B. einen Link anklicken). Luft nach oben ist aber auch bei der technischen Ausstattung der Schulen sowie der Aus- und Weiterbildung der Lehrkräfte. Zum vollständigen Bericht geht es hier.