-->

Lesestoff: Nachhaltigkeit


Foto: © Bernd Klutsch, Unsplash

21. Juni 2022: Die neue Ausgabe des Bildungsmagazins der Deutschen Telekom Stiftung “Aus Alt mach Neu” beschäftigt sich mit Nachhaltigkeit. Im Magazin können Sie u. a. lesen, wie sich junge Menschen für Klima- und Umweltschutz einsetzen und wie eine Mülldeponie als außerschulischer Lernort Nachhaltigkeitsbildung an Schulen sinnvoll erweitern kann. Das Magazin steht als Download bereit.

Mitmachen: KlimaPakete


Foto: © Iva Rajović, Unsplash

8. Juni 2022: Ab sofort können sich 1.000 Schulen und Bildungseinrichtungen in Deutschland für das Programm KlimaPakete anmelden. Umgesetzt wird KlimaPakete von BildungsCent e.V., die Teilnahme ist kostenlos.

Ab Oktober erhalten teilnehmende Schulen sechs KlimaPakete (Startpaket, Land- & Forstwirtschaft, Verkehr, Industrie, Energie, Gebäude). Die Pakete enthalten vielfältige Informationen und aktivierende Materialien, mit denen Schüler*innen ab Klassenstufe 5 direkt ins Handeln kommen können. Im Zentrum des Programms stehen Klimaschutz-Aktionen vor Ort, zum Beispiel eine klimafreundliche Woche oder eine Fahrrad-Woche.

TU Berlin: Ringvorlesung zum Klimaschutz


Foto: © Markus Spiske, Unsplash

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Welche Maßnahmen sind zeitnah notwendig, um die sozial-ökologischen und ökonomischen Auswirkungen des Klimawandels einzudämmen? Welche wissenschaftlichen Erkenntnisse liegen vor? Wie sehen wirksame Maßnahmen zum Klimaschutz aus? Diese Fragen werden in der Ringvorlesung “TU Berlin for Future” durch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den Blick genommen. Die Online-Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei, die erste Vorlesung findet am 25. April 2022 statt. Neben Studierenden sind auch externe Gäste  willkommen. Externe Gäste melden sich bitte per E-Mail an Anastasia Siebenmorgen () an. Ausführliche Informationen zum Programm finden Sie hier.

Berlin: Plakatwettbewerb für Kinder


Foto: © Kasturi Roy, Unsplash

WETTBEWERB: Seit 2015 veranstaltet wirBERLIN einen jährlichen Plakatwettbewerb für Berliner Schüler*innen im Alter von 6 – 12 Jahren und ruft damit die Kinder auf, sich Gedanken um die Stadt und ihre Umwelt zu machen. In diesem Jahr lautet das Wettbewerbsmotto “Mein Zuhause mit Zukunft!”  Einsendeschluss ist der 2. Mai 2022. Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.

Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln


Foto: © Iva Rajović, Unsplash

WETTBEWERB: Noch bis 15. März 2022 können sich junge Leute zwischen 10 und 20 Jahren, die sich für ihre Umwelt interessieren, am BundesUmweltWettbewerb beteiligen. Eingereicht werden können Projektarbeiten entsprechend dem Wettbewerbsmotto „Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln“. Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.

TU Berlin: Ringvorlesung zum Klimaschutz


Foto: © Markus Spiske, Unsplash

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Wie Klimaschutz in den Bereichen Mobilität, Energie, Bauen, Wasser- und Materialwirtschaft oder Mode aussehen kann, wird in der Ringvorlesung “TU Berlin for Future” durch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den Blick genommen. Darüber hinaus werden grundlegende Fragen etwa zum Zusammenhang von Klimaschutz und Wirtschaftswachstum oder internationaler Klimagerechtigkeit diskutiert. Die Online-Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei, die erste Vorlesung findet am 25.10.2021 statt. Neben Studierenden sind auch externe Gäste  willkommen. Externe Gäste melden sich bitte per E-Mail an Anastasia Siebenmorgen () an. Ausführliche Informationen zum Programm finden Sie hier.

Europäischer Wettbewerb: Nächster Halt – Nachhaltigkeit


Foto: © Nina Trautsch, Europäischer Wettbewerb

WETTBEWERB: Der Europäische Wettbewerb startet die neue Wettbewerbsrunde – diesmal geht es um das Thema „Nächster Halt: Nachhaltigkeit“. Schülerinnen und Schüler jeden Alters und jeder Schulart haben die Möglichkeit, sich kreativ und kritisch mit den Themen Umwelt- und Klimaschutz sowie Nachhaltigkeit auseinanderzusetzen.

Zur Begleitung des Wettbewerbs können Online-Infoveranstaltungen für Lehrkräfte besucht werden – diese finden am 9. September, 21. September und 29. September 2021, jeweils 16 Uhr statt.

KlimaDatenSchule


Foto: © enriquelopezgarre, Pixabay

Berlin, 11. Mai 2021: Das neue Programm KlimaDatenSchule verknüpft Klimaschutz mit Daten- und Medienkompetenz. Teilnehmende Schulen erhalten eine KlimaDaten-ToolBox sowie Zugang zur KlimaDaten-WebApp, damit erheben die Schüler*innen eigenständig klimarelevante Daten in ihrem Umfeld und vernetzen sich mit Klimaschutz-Initiativen. Gemeinsam sollen dann datengestützte Klimaschutz-Projekte umgesetzt werden. Schulen und Klimaschutz-Initiativen können sich ab sofort hier für eine kostenlose Teilnahme anmelden. KlimaDatenSchule ist ein Programm von BildungsCent e.V. 

Neu erschienen: Klima-AG Handbuch


Foto: © salita2010, Fotolia

Berlin, 26. April 2021: Das neue “Klima-AG Handbuch” soll Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern bei der Gründung von Klima-AGs an Schulen unterstützen. Der erste Teil des Handbuchs enthält u.a. eine Checkliste für die Planung von Klima-AGs und Tipps, wie ein AG-Treffen aufgebaut werden kann. Im zweiten Teil des Handbuchs werden die einzelnen Phasen der AG genauer vorgestellt. Herausgegeben wird das Handbuch im Rahmen des von der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) geförderten Projekts “Klasse Klima – Her mit der coolen Zukunft!”.

TU Berlin: Ringvorlesung zum Klimaschutz


Foto: © kasto, Fotolia

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Was sind zentrale Aufgaben für den Klimaschutz? Welche wissenschaftlichen Erkenntnisse sind bekannt? Welche Maßnahmen zum Klimaschutz sind wirksam? Das Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG) der TU Berlin organisiert gemeinsam mit dem Fachgebiet Arbeitslehre/ Ökonomie und Nachhaltiger Konsum (ALÖNK) sowie Student*innen von Fridays for Future an der TU Berlin auch dieses Sommersemester die TU-Ringvorlesung zum Klimaschutz. Die Online-Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei, die erste Vorlesung findet am 12.04.2021 statt. Neben Studierenden sind auch externe Gäste  willkommen. Externe Gäste melden sich bitte per E-Mail an Niclas Thal (ben.nd.thal@campus.tu-berlin.de) an. Ausführliche Informationen zum Programm finden Sie hier.

Older posts »