-->

Ausbildung 2021: Ausbildung im Metallhandwerk


Foto: © Maxime Agnelli, Unsplash

Berlin, 23. Juni 2021: Das Metallhandwerk verbindet wie kaum eine andere Branche die Tradition des Handwerks und modernste Technik. Zwei Ausbildungsberufe stehen zur Wahl:

  • Metallbauer/innen bringen am besten viel Interesse für moderne Technik mit: Treppengeländer, Zäune, Belüftungsrohre oder Autokarosserien werden von ausgebildeten Metallbauern hergestellt. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Im dritten Ausbildungslehrjahr entscheidet man sich für eine von drei Fachrichtungen: Nutzfahrzeugbau, Metallgestaltung oder Konstruktionstechnik.

  • Zukünftige Feinwerkmechaniker/innen benötigen ein Händchen für Präszision: In der Ausbildung zum Feinwerkmechaniker arbeitet man ständig mit den unterschiedlichsten Messzeugen und fertigt Maschinen sowie Geräte an. Auch diese Ausbildung dauert 3,5 Jahre. Nach Abschluss des zweiten Ausbildungsjahres stehen vier mögliche Schwerpunkte zur Wahl: Maschinenbau, Feinmechanik, Werkzeugbau oder Zerspanungstechnik. 

Weitere Infos zu den Ausbildungsberufen findet man bei “Let’s play metal”. Der Landesinnungsverband Metall Berlin-Brandenburg steht für Fragen gern zur Verfügung. Freie Ausbildungsplätze findet man u.a. auf ausbildung.berlin, auf dem Fachkräfteportal Brandenburg und in der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit.

Ausbildung 2021: Berufe mit Zukunft in der Metall- und Elektroindustrie


Foto: © SIEMENS AG

Berlin, 10. Juni 2021: Die Metall- und Elektro-Industrie ist der bedeutendste Industriezweig Deutschlands. Ihre Produkte sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken: Bauteile für Smartphone und Computer, Autos, Flugzeuge, Schiffe und Hightech-Anlagen gehören dazu. In rund 40 Ausbildungsberufen wird in der Metall- und Elektro-Industrie ausgebildet: 

  • Sägen, Bohren, Drehen, Fräsen oder Schleifen – in den Metallberufen dreht sich alles um die Bearbeitung des Werkstoffs Metall.

  • Aufzugsteuerung, Alarmanlage oder Beleuchtungstechnik – für solche Aufgaben braucht es Spezialisten in den Elektroberufen.

  • Damit die Informations- und Kommunikationstechnik (IT) funktioniert, braucht es Experten in den IT-Berufen, die sich damit auskennen.

  • Die Produkte der Metall- und Elektro-Industrie werden erfolgreich in die ganze Welt verkauft. Kaufleute mit unterschiedlichen Schwerpunkten sorgen dafür, dass die Ware pünktlich beim Kunden ankommt.

Informationen zur Ausbildung und zur Bewerbung gibt es unter www.ausbildung-me.de, freie Ausbildungsplätze findet man in der Ausbildungsplatzbörse. Wer Fragen zur Ausbildung hat, kann sich gern beim Verband der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg melden: Telefon: 030/3100 5-237 oder E-Mail: czybik@vme-online.de

Ausbildung 2021: Karriere in der Gebäudetechnik


Foto: © ThisisEngineering RAEng, Unsplash

Berlin, 7. Juni 2021: In jedem Gebäude steckt mehr Technik, als man glaubt. Diese Technik muss eingebaut, gewartet, repariert und mitunter erneuert werden. Die Aufgaben dabei sind meistens komplex, denn bereits heute können viele technische Komponenten mit Smartphones und Tablets gesteuert werden. 

Berliner und Brandenburger Firmen der Gebäudetechnik suchen Auszubildende für den Ausbildungsbeginn 2021 für nachfolgende Berufe:

Interessierte melden sich bitte beim Ausbildungszentrum Heizung- Klima- Sanitär Berlin und Brandenburg – dort finden Eignungstest für Azubi-Bewerber*innen statt. Wird dieser Test bestanden, vermittelt das Ausbildungszentrum die Bewerber*innen an die Mitgliedsfirmen – die nächsten Eignungstests finden am 9.6. und 16.6. statt, weitere Termine sind in Planung. Alle Informationen zu den Eignungstest finden Sie hier.

Ausbildung 2021: Tolle Chancen im modernen Maschinenbau


Foto: © ThisisEngineering RAEng, Unsplash

Berlin, 3. Juni 2021: LehrerInnen und Eltern aufgepasst! Ihre SchülerInnen und Kinder suchen noch nach einem passenden Ausbildungsplatz? Dann lohnt ein Blick zu den Berliner und Brandenburger Maschinenbau-Unternehmen. Ob Mathegenie, Organisationstalent oder handwerklich geschickt: Im Maschinen- und Anlagenbau sind die vielfältigsten Fähigkeiten und Typen gefragt. Und genau das macht die Branche und ihre Berufsfelder so spannend! Die Unternehmen in Berlin und Brandenburg bieten dem Fachkräftenachwuchs vom ersten Tag an eine Top-Ausbildung mit einer attraktiven Vergütung und nach dem Abschluss beste Jobchancen. Und wer dann am Ball bleibt, hat alle Chancen, sich weiterzuentwickeln – ob im Meisterlehrgang, Technikerlehrgang oder Studium.

Auf dem Portal talentmaschine.de können LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen die vielen spannenden Berufsfelder entdecken, sich in Video-Clips ein authentisches Bild vom Ausbildungsalltag machen und nach freien Stellen suchen. Also: nicht zögern – jetzt informieren und die Karriere im Maschinen- und Anlagenbau starten! 

Im Infomaterial für SchülerInnen finden die Jugendlichen kompakt zusammengestellt Infos zur Ausbildung und Ansprechpartner, die gern bei der Ausbildungsplatzsuche unterstützen.

Ausbildung 2021: Die neuen Berufe im E-Handwerk


Foto: © Patrick Tomasso, Unsplash

Berlin, 1. Juni 2021: Wer sich für Smart-Home-Anwendungen, Fragen der Energieversorgung und Gebäudetechnik interessiert oder gern neue Abläufe testet, für den könnte eine Ausbildung im Elektrohandwerk das Richtige sein. Elektroniker*innen sorgen dafür, dass alles ganz entspannt läuft. Pünktlich zum Ausbildungsstart 2021 gelten neue Ausbildungsordnungen und es wird dann in fünf Berufen des elektro- und informationstechnischen Handwerks ausgebildet, u.a. in dem neuen Beruf “Elektroniker/-in für Gebäudesystemintegration”

Informationen zu den fünf Berufen im E-Handwerk und auch eine Ausbildungsdatenbank mit freien Ausbildungsplätzen in Berlin und Brandenburg finden sich zusammen mit vielen weiteren Infos zu Bewerbung und Ausbildung auf www.e-zubis.de. Und wer noch weitere Fragen hat, kann sich an den Landesinnungsverband der Elektro- und Informationstechnischen Handwerke Berlin/Brandenburg (LIV) wenden – Ansprechpartnerin dort ist Christine Birkmann (cb@eh-bb.de).

Ausbildung 2021: Krisensichere Ausbildung im Umwelthandwerk


Foto: © Zentralverband SHK

Berlin, 28. Mai 2021: Die umweltfreundlichste Energie ist die, die gar nicht verbraucht wird. Deshalb bildet die Energieeffizienz eine zentrale Säule der Energiewende. Nur, um nichts verbrauchen zu können, muss investiert werden in Gebäudetechnik. Und dafür braucht es Menschen, die es umsetzen. Dem SHK-Handwerk fällt eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung der Energiewende zu, denn Fachhandwerker*innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK) bauen moderne energiesparende und kostenentlastende Energie- und Gebäudetechnik ein, beraten Verbraucher nutzer- und gebäudeabhängig, energieträgerneutral und technologieoffen zu Energieverwendung und Umwelttechnologien. Wie kaum ein Handwerk steht SHK für die Themen Steigerung der Energieeffizienz und Klimaschutz. Der Ausbildungsberuf hierfür ist Anlagenmechaniker*in SHK.

Der Beruf umfasst die folgenden Bereiche:

  • Bau, Wartung und Instandsetzung von Heizungs- und Belüftungsanlagen, Bädern und anderen versorgungstechnischen Anlagen

  • Zuständigkeit für Trinkwasserversorgung und Sanitäranlagen

  • Montage von Heizkesseln, Gasinstallationen, Rohrleitungen und Solaranlagen

  • Kundenberatung, Dienstleistung beim Kunden, Qualitätsmanagement

  • Energieberatung, Einsatz regenerativer Energien

Interesse an einer Ausbildung bei einer Berliner SHK-Firma? Zu allen Fragen rund um Ausbildung berät die Innung SHK Berlin – weitere Infos dazu gibt es hier, Ansprechpartnerin ist Ausbildungsmanagerin Helena Gerber: h.gerber@shk-berlin.de. Zudem hat die Innung SHK Berlin eine Übersicht über freie Ausbildungsplatzangebote zusammengestellt.

In Brandenburg gibt es hier Informationen: Fachverband SHK Land Brandenburg

Informationsveranstaltung für Lehrkräfte: Ausbildung in der Berliner Metall- und Elektroindustrie


Foto: © Chris Montgomery, Unsplash

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Lehrkräfte und BerufsberaterInnen spielen eine zentrale Rolle bei Berufswahlentscheidungen von Jugendlichen. Dabei sind Kenntnisse über den regionalen Ausbildungsmarkt ein wichtiger Schlüssel.

SCHULEWIRTSCHAFT Berlin-Brandenburg und Betriebe der Berliner Metall- und Elektroindustrie informieren am 01. Juni 2021, 15:00 bis 16:30 Uhr über Angebote, Anforderungen und Chancen. Einen Einladungsflyer finden Sie hier. Continue Reading »

Talent trifft Stern – Ausbildungsmesse digital


Foto: © Avel Chuklanov, Unsplash

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Schulabschluss 2022? Und dann? Informationen zu den Ausbildungs- und Studienangeboten bei Mercedes-Benz gibt es auf der Digitalen Ausbildungsmesse vom 20.05.21 bis 16.06.21. Am 20.05.2021 und 10.06.2021 finden von 12.00 – 18.00 Uhr Live-Chats statt. Für den Berliner Standort der Mercedes-Benz AG werden zum Ausbildungsstart 2022 Bewerber*innen für folgende Ausbildungsberufe (m/w/d) gesucht: Mechatroniker, Fachinformatiker Daten und Prozessanalyse und Fachinformatiker Digitale Vernetzung. Für die digitale Messe kann man sich hier registrieren.

Erkundungstool zum Einsatz im Unterricht: Ausbildung in der Metall- und Elektro-Industrie


Foto: © Fotolia 2017 / industrieblick

Berlin, 10. Mai 2021: Im Erkundungstool „Ausbildung in der Metall- und Elektro-Industrie“ beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler der 8.-10. Klassen durch die Nutzung digitaler Medien mit den beruflichen Möglichkeiten in der Metall- und Elektro-Industrie. Im Vordergrund steht die App ME Berufe, mit der die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel einen Online-Einstellungstest mit Fragen aus verschiedenen Fachbereichen sowie zum Allgemeinwissen machen, mittels eines Videos Einblick in einen Metallberuf bekommen, ihr technisches Verständnis in Challenges testen und regionale Praktikums- und Ausbildungsplätze erkunden. Das Unterrichtsthema ist auf die eigenständige Bearbeitung durch die Schülerinnen und Schüler ausgelegt. Hier können Sie sich das Erkundungstool kostenfrei herunterladen.

Ausbildung 2021: Technisch interessierte Bewerber*innen mit Fingerspitzengefühl gesucht


Foto: © Matthias Baumbach

Berlin, 4. Mai 2021: Für das Ausbildungsjahr 2021 bietet das Ferdinand Braun Institut, Leibniz Institut für Höchstfrequenztechnik (FBH) Ausbildungsplätze zum Mikrotechnologen/Mikrotechnologin – Schwerpunkt Halbleitertechnik an. Bewerber*innen mit einem ausgeprägten Interesse an Naturwissenschaft und Technik, dem mittleren Schulabschluss bzw. Abitur mit guten Noten in Mathematik, Naturwissenschaften und Englisch können bis 30.06.2021 ihre Bewerbungsunterlagen hier einreichen. Mikrotechnologen*innen arbeiten in der Halbleiterindustrie, in Forschungseinrichtungen bzw. Universitäten und stellen winzige Alleskönner aus Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik her. 

Older posts »