-->

MINT-Netz Berlin-Brandenburg: Partnertreffen


Foto: © You X Ventures, Unsplash

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Die Partnerinnen und Partner des Netzwerkes treffen sich zweimal im Jahr, um sich auszutauschen und zu vernetzen. Das nächste Partnertreffen findet am 29. April 2021 von 15-17 Uhr erneut virtuell statt. Unsere Referent:innen berichten, wie es gelingt MINT-Inhalte in die Fläche bringen. Weiterhin geht es darum, wie Angebote in dieser herausfordernden Pandemiesituation umgesetzt werden können. Folgende Beiträge sind geplant: Technikstützpunkt “TechBil”: Geschichte, Konzept und Angebote,  Deutsch-Polnisches Jugendwerk: MINT-Förderprogramm „Experiment Austausch“, Schülerlabor-Netzwerk GenaU: Was gibt es Neues im Schülerlabor-Netzwerk GenaU? und Technologiestiftung Berlin: Wie funktioniert die offene Werkstatt der Technologiestiftung online?

Wenn Sie ebenfalls in der MINT-Förderung und MINT-Bildung in Berlin und Brandenburg aktiv sind und am Treffen des MINT-Netzes teilnehmen möchten, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit Stefanie Czybik (Tel. 030 310 05 237 oder per E-Mail) auf.

Schülerlabor Geisteswissenschaften: Verstärkung gesucht


Foto: © Danielle MacInnes, Unsplash

Berlin, 13. April 2021: Das Schülerlabor Geisteswissenschaften – Partner im regionalen Schülerlabor-Netzwerk GenaU – sucht zum Spätsommer einen studentischen Mitarbeiter (m/w/d). Gesucht wird eine Person mit folgenden Fähigkeiten, Kenntnissen, Eigenschaften: Student/in einer natur-, technik- oder medienwissenschaftlichen Disziplin, gerne mit einem Schnittstellen-/Anwendungsbezug (z.B. Medieninformatik), Interesse an interdisziplinären Fragestellungen, an ihrer Vermittlung und am Umgang mit Jugendlichen, IT-Kenntnisse: Office-Anwendungen, Bild-, Audio- und Videobearbeitung, CMS TYPO3 und möglichst mittelfristig verfügbar (2-3 Jahre). Die Tätigkeit besteht hauptsächlich in der Unterstützung bei der Konzeption und Realisation von jährlich zwei Veranstaltungsreihen des Schülerlabors (à 8-10 Termine), was u.a. umfasst: Mitwirkung an Team-Besprechungen mit den kooperierenden Wissenschaftler/innen, Betreuung der Projekt-Website, Erstellung von analogen und digitalen Arbeitsmaterialien/Tools für die Workshops, inhaltliche Recherchen im Vorfeld (Internet, Bibliotheken), Assistenz bei der Organisation und Durchführung der Workshops, Kontakt mit Lehrkräften und Lerngruppen, auf Wunsch auch Übernahme kürzerer Unterrichtsphasen. Die Arbeitszeit beläuft sich auf 10 Stunden in der Woche. Für Rückfragen steht Frau Dr. Yvonne Pauly zur Verfügung: pauly@bbaw.de, Telefon: 030 203 70 372.