Podiumsdiskussion: Ohne MINT wird es nix! MINT-Bildung als Garant der Innovationsfähigkeit deutscher Wirtschaft?

MINT ist ein Initialwort und bildet sich auch den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Diese schulischen, wissenschaftlichen und praktischen MINT-Fächer bilden in ihrer Summe die zentralen wirtschaftlichen Innovationssektoren in Deutschland.

Bereits vor 20 Jahren warnte das Deutsche Institut der Wirtschaft erstmals vor zu wenigen Ingenieuren in der Wirtschaft und forderte mehr Anstrengungen in Politik und Gesellschaft, junge Menschen für einen Beruf in den technischen Kernbereichen zu gewinnen. Seitdem ist viel geschehen, Wirtschaft und Politik unterstützen Initiativen, die mehr Aufmerksamkeit für diesen Bereich erzeugen, Netzwerke zum Know-how-Transfer befördern und somit vor allem Jungen und Mädchen in den Schulen erreichen wollen, um eine Ausbildung in diesem Bereich aufzunehmen.

Die Podiumsdiskussion “Ohne MINT wird es nix! MINT-Bildung als Garant der Innovationsfähigkeit deutscher Wirtschaft?” am 30.11.2022 möchte den Teilnehmenden einen Einblick in die MINT-Initiativen der Vergangenheit und die gesammelten Erfahrungen geben, aber darüber hinaus vielmehr konkret aufzeigen, was heute geschehen muss, damit in der Zukunft gut ausgebildete und engagierte Menschen in der Wirtschaft und Forschung arbeiten. Denn bei MINT geht es nicht nur um akademische Ausbildung, sondern auch um die Duale Ausbildung.

Die Veranstaltung findet virtuell statt. Weitere Informationen – auch zur kostenlosen Anmeldung – finden Sie hier.

Veranstalter: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit


Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
30.11.2022
19:00 - 20:30 Uhr

Veranstaltungsort