Digitale Diskussionsveranstaltung: MINT-Personal an Schulen

MINT-Personal an Schulen: Wer gestaltet die Zukunft des MINT-Lernens und Lehrens?

Die Bildungspolitik stellt die Schulen mit immer neuen Aufgaben vor große Herausforderungen. Lehrkräfte sehen sich nicht nur mit Aufgaben außerhalb des Unterrichts konfrontiert, sondern auch mit steigenden Anforderungen an den Fachunterricht und damit zusätzlichem Qualifikationsbedarf. Gleichzeitig fehlen in vielen Bundesländern Lehrkräfte und Personen ohne Lehramtsstudium werden an die Schulen geholt, um zu unterrichten, ohne zuvor für diese Aufgabe weitergebildet worden zu sein.

Die Arbeitsgruppe MINT-Personal an Schulen im Nationalen MINT Forum hat diese Situation mit dem klaren Fokus auf die MINT-Fächer in den Blick genommen und ein Empfehlungspapier erarbeitet. Die genannten Herausforderungen sind nicht im Einzelnen ihr Thema; vielmehr möchten sie die vermutlich durchaus provokante Frage aufwerfen, ob Schulen nicht andere Personalkonzepte brauchen sowie damit verbunden mehr Unterstützung für die kontinuierliche professionelle Entwicklung ihres Personals.

Am 09. September wird das Empfehlungspapier der Öffentlichkeit vorgestellt und in einem digitalen Veranstaltungsformat mit Experten diskutiert:

Impulsvortrag: Dr. Gerd Hanekamp, Deutsche Telekom-Stiftung (Vorsitzender der Arbeitsgruppe)

Moderierte Diskussion mit: Dr. Gerd Hanekamp (Deutsche Telekom-Stiftung), Prof. Ilka Parchmann (IPN Kiel), Sabine Kreutzer, (Schulleiterin Marie Kahle Gesamtschule Bonn, angefragt), Dr. Jana Schlösser Sen. Verw. für Bildung, Berlin (Fachreferentin für Naturwissenschaften und Wirtschaft-Arbeit-Technik, angefragt).

Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

Veranstalter: Nationales MINT Forum e. V.


Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
09.09.2021
09:00 - 10:30 Uhr

Veranstaltungsort