Unterrichtsmaterial des Monats: Chemie in der Grundschule mit dem Tapetenkleister-Experiment


Foto: © Carola68 Die Welt ist bunt……, Pixabay

Berlin, 28. April 2021: In dem Unterrichtsmaterial “Chemie in der Grundschule” von Science on Stage wird die Chemikerin Petra Mischnick vorgestellt, die untersucht, wie aus Getreiden und Kartoffeln Kleister hergestellt werden kann. In verschiedenen Experimenten können Grundschülerinnen und -schüler die Eigenschaften von Stärke erforschen. Dazu rühren die Schülerinnen und Schüler u.a. in einer Schüssel Maisstärke mit Wasser an und beobachten, wie sich dieser Brei verhält, wenn verschiedene Kräfte auf ihn einwirken.

Neu erschienen: Klima-AG Handbuch


Foto: © salita2010, Fotolia

Berlin, 26. April 2021: Das neue “Klima-AG Handbuch” soll Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern bei der Gründung von Klima-AGs an Schulen unterstützen. Der erste Teil des Handbuchs enthält u.a. eine Checkliste für die Planung von Klima-AGs und Tipps, wie ein AG-Treffen aufgebaut werden kann. Im zweiten Teil des Handbuchs werden die einzelnen Phasen der AG genauer vorgestellt. Herausgegeben wird das Handbuch im Rahmen des von der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) geförderten Projekts “Klasse Klima – Her mit der coolen Zukunft!”.

MINTplus — plusMINT


Foto: © Fotolia 2017 / kasto

Berlin, 22. April 2021: Im Rahmen des Programms Smart Qualifiziert suchen der Stifterverband und der Daimler-Fonds Hochschul-Konzepte, die eine Öffnung der MINT-Bildung hin zu interdisziplinärerer Problemlösung ermöglichen beziehungsweise zur Öffnung von Geistes- und Kulturwissenschaften in Richtung der mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächer beitragen. Die Einbeziehung externer Partner, beispielsweise aus dem Bereich der schulischen und außerschulischen (MINT-)Bildung ist explizit erwünscht. Gefördert werden in einem ersten Schritt bis zu 15 Projekte, die ein Preisgeld von je 10.000 Euro erhalten. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2021.

Faszination Wissenschaft! MINT Role-Models aus dem Industrieumfeld


Foto: © ThisisEngineering RAEng, Unsplash

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Das Studium eines MINT-Fachs eröffnet vielfältige Berufschancen. Neben einer Karriere in der Forschung an einer Universität oder an einem Forschungszentrum bieten Unternehmen mannigfaltige Möglichkeiten, wissenschaftlich tätig zu sein. In der Online-Veranstaltung “Faszination Wissenschaft! MINT Role-Models aus dem Industrieumfeld” stellen am 30. April 2021 von 12.30 bis 13.30 Uhr ausgesuchte PhysikerInnen und ChemikerInnen ihre Tätigkeiten und ihr Arbeitsumfeld in Unternehmen vor und diskutieren mit Schülerinnen und Schülern. Eingeladen sind Schülerinnen und Schüler der 6.-13. Klasse und alle Interessierte. Eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen finden Sie hier.

Eröffnung des Jugend hackt Labs Berlin


Foto: © John Schnobrich, Unsplash

Berlin, 19. April 2021: Heute eröffnet das Jugend hackt Lab Berlin und startet mit dem ersten Workshop. Das Angebot richtet sich an junge technikinteressierte Menschen im Alter von 12 bis 18 Jahren. Die Lab-Leads Laura und Robert sowie einige Mentor*innen stellen sich dabei vor, geben erste Einblicke in das xHain hack+makespace, wo das Lab zuhause sein wird, und starten auch direkt mit einem ersten Kurzworkshop mit dem Designtool “Inkscape”. Wer bei der Eröffnungsveranstaltung online dabei sein möchte – hier gibt es die Zugangsdaten.

Die Jugend hackt Labs sind Orte, an denen Jugendliche regelmäßig zusammenkommen, um sich kreativ auszuprobieren und sich selbst einzubringen. In den Labs können sie an Workshops, Talks und offene Bastel- und Codingformaten teilnehmen. Aktuell finden die Workshops natürlich remote statt.

Wissenschaftsjahr macht Schule


Foto:  © Kaitlyn Baker, Unsplash

Berlin, 19. April 2021: Im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2020/21 “Bioökonomie” sind bereits viele spannende Inhalte entstanden, die auch im Schulunterricht eingesetzt werden können. Eine neue Website “Wissenschaftsjahr macht Schule” fasst diese Materialien jetzt für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler zusammen. Zu finden sind dort u.a. das Gedächtnisspiel Hidden Heroes, die Forschungsbörse und ein Unterrichtskonzept Bioökonomie zum Einsatz in der 11. Klasse.

CERN@home


Foto: © Gerd Altmann, Pixabay

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Schülerinnen und Schüler (14-17 J.), die Interesse an Teilchenphysik haben, können sich für den virtuellen Nachmittag von CERN@home am 29. April 2021 von 14-19 Uhr anmelden. Vorträge, Besichtigungen und ein Online-Escape-Game liefern spannende Einblicke in die Forschung am CERN. Vorwissen in der Teilchenphysik ist nicht notwendig. Zum Verständnis hilfreich ist Wissen über den Aufbau von Atomen sowie Elektrische und Magnetische Felder.

MINT-Netz Berlin-Brandenburg: Partnertreffen


Foto: © You X Ventures, Unsplash

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Die Partnerinnen und Partner des Netzwerkes treffen sich zweimal im Jahr, um sich auszutauschen und zu vernetzen. Das nächste Partnertreffen findet am 29. April 2021 von 15-17 Uhr erneut virtuell statt. Unsere Referent:innen berichten, wie es gelingt MINT-Inhalte in die Fläche bringen. Weiterhin geht es darum, wie Angebote in dieser herausfordernden Pandemiesituation umgesetzt werden können. Folgende Beiträge sind geplant: Technikstützpunkt “TechBil”: Geschichte, Konzept und Angebote,  Deutsch-Polnisches Jugendwerk: MINT-Förderprogramm „Experiment Austausch“, Schülerlabor-Netzwerk GenaU: Was gibt es Neues im Schülerlabor-Netzwerk GenaU? und Technologiestiftung Berlin: Wie funktioniert die offene Werkstatt der Technologiestiftung online?

Wenn Sie ebenfalls in der MINT-Förderung und MINT-Bildung in Berlin und Brandenburg aktiv sind und am Treffen des MINT-Netzes teilnehmen möchten, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit Stefanie Czybik (Tel. 030 310 05 237 oder per E-Mail) auf.

Unterrichtsmaterialien: Umwelt im Unterricht


Foto: © Avel Chuklanov, Unsplash

Berlin, 14. April 2021: Wer gerade Unterricht zu den Themenfeldern Umwelt-, Naturschutz und nachhaltige Entwicklung plant, findet bei “Umwelt im Unterricht” vom Bundesumweltministerium eine Vielzahl von Unterrichtsvorschlägen für Sekundarstufe und Grundschule für fächerübergreifenden Unterricht und den Fachunterricht. Alle zwei Wochen wird ein “Thema der Woche” veröffentlicht – dazu gehören Arbeitsmaterialien wie Arbeitsblätter, Handreichungen, Methodentipps, Bilderserien, Infografiken und Recherchehinweise für geeignete kostenlose Quellen. Die Materialien sind kostenlos und können ohne Registrierung genutzt werden. Bereits erschienen sind beispielsweise “Erneuerbare Energien, fossile Brennstoffe, Atomkraft – welche Rolle spielen sie bei der Energiewende?”, “Amsel, Drossel, Fink und Star – welche Vögel sind noch da?” und “Alpen schützen und nachhaltig entwickeln”.

Schülerlabor Geisteswissenschaften: Verstärkung gesucht


Foto: © Danielle MacInnes, Unsplash

Berlin, 13. April 2021: Das Schülerlabor Geisteswissenschaften – Partner im regionalen Schülerlabor-Netzwerk GenaU – sucht zum Spätsommer einen studentischen Mitarbeiter (m/w/d). Gesucht wird eine Person mit folgenden Fähigkeiten, Kenntnissen, Eigenschaften: Student/in einer natur-, technik- oder medienwissenschaftlichen Disziplin, gerne mit einem Schnittstellen-/Anwendungsbezug (z.B. Medieninformatik), Interesse an interdisziplinären Fragestellungen, an ihrer Vermittlung und am Umgang mit Jugendlichen, IT-Kenntnisse: Office-Anwendungen, Bild-, Audio- und Videobearbeitung, CMS TYPO3 und möglichst mittelfristig verfügbar (2-3 Jahre). Die Tätigkeit besteht hauptsächlich in der Unterstützung bei der Konzeption und Realisation von jährlich zwei Veranstaltungsreihen des Schülerlabors (à 8-10 Termine), was u.a. umfasst: Mitwirkung an Team-Besprechungen mit den kooperierenden Wissenschaftler/innen, Betreuung der Projekt-Website, Erstellung von analogen und digitalen Arbeitsmaterialien/Tools für die Workshops, inhaltliche Recherchen im Vorfeld (Internet, Bibliotheken), Assistenz bei der Organisation und Durchführung der Workshops, Kontakt mit Lehrkräften und Lerngruppen, auf Wunsch auch Übernahme kürzerer Unterrichtsphasen. Die Arbeitszeit beläuft sich auf 10 Stunden in der Woche. Für Rückfragen steht Frau Dr. Yvonne Pauly zur Verfügung: pauly@bbaw.de, Telefon: 030 203 70 372.

« Neuere Beiträge Ältere Beiträge »