Chemkids – neue Aufgabe „Rundi lässt es gären“

Das Chemkids-Maskottchen Rundi hat einen Hefeteig angesetzt. Damit die Hefe „geht“, hat er das Hefestück zerkleinert, es mit etwas Zucker gemischt und lauwarmes Wasser zugegeben. Nach einer halben Stunde hatte eine Reaktion deutlich eingesetzt. Das war faszinierend und hat sofort seinen Forschergeist geweckt. Können die Hefezellen Süßstoff von Zucker unterscheiden? Lässt sich das entstehende Gas nachweisen? Hat die Temperatur einen Einfluss auf die Gärung? Kann man mittels Gärung den Zuckergehalt bestimmen? Die neue Aufgabe des Chemkids-Wettbewerbs für Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 bis 8 sind unter www.chemkids.de zu finden.

Unterrichtsmaterial des Monats: Elementarteilchenphysik in der Schule


Foto: Cover der Unterrichtseinheit „Elementarteilchenphysik in der Schule

Elementarteilchenphysik: Allein der Begriff schreckt viele Schülerinnen und Schüler ab. In der Unterrichtseinheit „Elementarteilchenphysik in der Schule“ wird das Thema nicht isoliert behandelt, sondern im Kontext der Atom- und Kernphysik als integrierender Ansatz vorgestellt. Schritt für Schritt lernen die Schülerinnen und Schüler über eine Kombination aus fachsystematischen Experimenten und historischen Forschungsbeispielen die „Teilchen“ kennen, befüllen damit das Standardmodell und gewinnen so ein Verständnis für das hochkomplexe Thema. Das Material ist der Broschüre „Teachers + Scientists“ entnommen.

MINT: Mädchen fehlen weibliche Vorbilder


Foto: © Gesamtmetall 2015

Die KRC Research Studie „The When & Why of STEM Gender Gap“ im Auftrag von Microsoft kommt zu dem Schluss, dass Mädchen durch weibliche Vorbilder und mehr Praxiserfahrungen für MINT-Disziplinen begeistert werden können. Die Studie belegt, dass das Interesse von Mädchen in Deutschland für MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) im Alter von elf bis 16 Jahren am stärksten ist, danach sinkt das Engagement in diesen Schwerpunkten jedoch rapide und kehrt oft nicht zurück. Vor allem vier Faktoren verhindern für junge Frauen den Einstieg und den Aufbau einer Karriere im Bereich MINT: Mangel an weiblichen Vorbildern, fehlende Praxiserfahrungen, Ungleichbehandlung und fehlende Kenntnisse über mögliche Anwendungsgebiete im echten Leben.

MINT Nachwuchsbarometer 2017


Foto: Cover der Broschüre

Das MINT Nachwuchsbarometer 2017 stellt unter anderem fest, dass Deutschland bei MINT als Berufswunsch hinterher hinkt. Hierzulande können sich nur 15 Prozent der Schülerinnen und Schüler einen naturwissenschaftlich orientierten Beruf vorstellen. Damit zählt Deutschland im weltweiten OECD-Vergleich von über 60 Ländern zu den Schlusslichtern. Spitzenreiter wie Großbritannien mit 29 Prozent oder die Vereinigten Staaten mit 38 Prozent machen vor, wie man junge Menschen für MINT begeistern kann. Das MINT Nachwuchsbarometer ist ein bundesweiter Trendreport. Die Studie erfasst das Interesse an Naturwissenschaften und Technik bei Kindern und Jugendlichen und untersucht Motive und Faktoren, die die Studien- und Berufswahl beeinflussen. Fokusthema 2017 ist Bildung in der digitalen Transformation. Weitere Ergebnisse in der Kurzversion und der Vollversion.

Unterrichtsmaterial des Monats: Mykorrhiza – Symbiose aus Pilz und Pflanze


Foto: Cover der Broschüre

Wie funktioniert die Symbiose zwischen Pilzen und Pflanzen? In dieser experimentellen Unterrichtseinheit steht das Thema Mykorrhiza im Fokus: Schülerinnen und Schüler ziehen selbst Pflanzen, infizieren deren Wurzeln mit dem Pilz, analysieren die Auswirkungen auf das Pflanzenwachstum und entdecken dabei die Mykorrhiza als echten Geheimtipp für Hobbygärtner. Das Material eignet sich für den Einsatz im Biologieunterricht und ist der Broschüre ‚Teachers + Scientists‘ entnommen.

Netzwerk GenaU lädt zur Jahrestagung

Das Netzwerk GenaU lädt Lehrerinnen und Lehrer aller Klassenstufen und MINT-Fächer sowie Interessierte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zur Jahrestagung ein. Die beMINT findet am 5. Oktober 2017 im Erwin-Schrödinger-Zentrum der Humboldt-Universität zu Berlin ab 14 Uhr statt. Weitere Informationen im Terminkalender und unter: www.genau-bb.de.

MINT-EC Schulnetzwerk wächst erneut


Berlin, 11. Juli 2017: Der Kreis der besten deutschen Schulen für MINT-Spitzenförderung hat sich auch in diesem Jahr erweitert. Das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC wächst um 29 Schulen auf nunmehr 295 MINT-EC-Schulen bundesweit. Die Schulen haben die unabhängige Fachjury im MINT-EC-Auswahlverfahren 2017 von ihren hervorragenden und ausgeprägten MINT-Profilen überzeugt. Insgesamt haben sich in diesem Jahr 44 Schulen beworben. Davon wurden 13 als Mitglied und 16 als Anwärter aufgenommen. Weitere Informationen zum MINT-EC-Auswahlverfahren 2017 unter: www.mint-ec.de.

Unterrichtseinheit zum Thema „Kommunikations- und Digitaltechnik“

Der Arbeitgeberverband Gesamtmetall hat auf seinem Informationsportal zur Ausbildung in der Metall- und Elektro-Industrie „me-vermitteln.de“ eine neue Unterrichtseinheit zur Verfügung gestellt. Im Unterrichtsmodul „Verschlüsselung“ lernen Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klasse Methoden zur Kodierung und Dekodierung von Informationen kennen. Sie erfahren mehr über den Caesar-Algorithmus, entwickeln eine eigene Verschlüsselungsmethode und recherchieren über die Vor- und Nachteile der PGP-Verschlüsselung.

5 Jahre EU Code Week

Im Oktober ist es wieder soweit– ganz Europa startet gemeinsam in die EU Code Week. In diesem Jahr feiert die Code Week 5. Geburtstag! Dieses Jahr soll der Rekord von 1 Million Teilnehmenden aus dem letzten Jahr geknackt werden. Damit noch mehr junge Menschen erreicht werden, ist die Code Week in diesem Jahr sogar 2 Wochen lang – eine Woche mehr Zeit fürs Coden, Hacken, Tüfteln. Initiativen, Schulen, Privatperson und Firmen haben vom 7. bis 22. Oktober 2017 Zeit, allen Interessierten spielerisch das Programmieren näherzubringen oder selbst an einem Workshop teilzunehmen. Alle können kreativ programmieren. Nutzt den Guide zum Erstellen einer eigenen Code-Week-Veranstaltung oder schaut auf die Toolkits der EU Code Week. Auch in diesem Jahr gibt es eine finanzielle Förderung für Projekte. Weitere Informationen.

Sommeruni für Schülerinnen und Schüler

Sommeruni der FU Berlin findet dieses Jahr vom 21. August bis 1. September statt. Immer in den letzten beiden Wochen der Sommerferien gibt es an der Freien Universität Berlin interessante Kurse und spannende Vorträge für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse. Die Sommeruni bietet zudem Gelegenheit, WissenschaftlerInnen, Studierende und andere Interessierte kennenzulernen.

« Neuere Beiträge Ältere Beiträge »