Junior-Ingenieur-Akademien


Foto:VME

Die Deutsche Telekom Stiftung schreibt zum Schuljahr 2018/2019 letztmals bundesweit neue Junior-Ingenieur-Akademien (JIA) aus. Ab sofort können sich Schulen mit gymnasialer Mittelstufe, die das Unterrichtsmodell langfristig in ihr Lehrangebot integrieren wollen, mit ihren Konzepten bei der Stiftung bewerben. Ziel der JIA ist es, junge Menschen für technisch-naturwissenschaftliche Berufsbilder zu begeistern, ihnen den Übergang von der Schule in die Hochschule bzw. Berufsausbildung zu erleichtern und ihre individuellen Kompetenzen frühzeitig und konsequent zu fördern. Die Bewerbungsfrist endet am 10. Januar 2018. Eine Fachjury wählt anschließend die überzeugendsten Konzepte aus. Die Gewinnerschulen erhalten für den Aufbau ihrer Junior-Ingenieur-Akademien eine Anschubfinanzierung von jeweils bis zu 10.000 Euro.

weiterlesen »

Abschluss der Schüler-Ingenieur-Akademie 2017


Foto: Rover des Gewinnerteams © Christine Carstensen/NWZ 2017

Berlin, 13. Juni 2017: Mit einem Wettbewerb im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt Berlin endete die 4. Schüler-Ingenieur-Akademie (SIA) „RoboTool“. Seit November 2016 hatten zwei Schülerinnen und elf Schüler des Humboldt-Gymnasiums Eichwalde, des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Königs Wusterhausen und des Friedrich-Wilhelm-Gymnasiums Königs Wusterhausen die Möglichkeit zu erfahren, wie eine Weltraumexpedition mit Robotern funktioniert. Im Rahmen der 4. SIA „RoboTool“ konstruierten und montierten sie in fünf Teams ferngesteuerte fahrbare Roboter aus Lego-Bausätzen und erweckten sie mittels Programmierung „zum Leben“.

weiterlesen »

Unterrichtsmaterial des Monats: Humangenetische Diagnostik

Foto: Cover des Unterrichtsmaterials des Monats

Labordiagnostik und genetische Beratung im Biologieunterricht: Wie das funktioniert, stellt diese Unterrichtseinheit am Beispiel des erblichen Nierensteinleidens Cystinurie vor. Ausgehend von Fallbeispielen untersuchen Schülerinnen und Schüler echte DNA-Proben und lernen die Polymerase-Ketten-Reaktion sowie die Sequenzierung nach Sanger kennen. Zudem üben sie sich im Primerdesign und diskutieren ethische Fragestellungen. Das Material ist der Broschüre ‚Teachers + Scientists‘ entnommen und kann heruntergeladen werden.

Erste MINT-freundliche „Digitale Schulen“ ausgezeichnet

Berlin, 07. Juni 2017: Die Initiative MINT Zukunft schaffen, die Gesellschaft für Informatik und der Internetverband eco haben in Berlin die ersten MINT-freundlichen „Digitalen Schulen“ in Deutschland ausgezeichnet. Weitere Bewerbungen werden noch bis zum 30. Juni 2017 entgegengenommen. Weitere Informationen.

think ING. kompakt 5|2017

Foto: Cover der think ING. kompakt 05|2017

Eine Ausgabe für die Unendlichkeit: die neue kompakt 05|2017 beschäftigt sich mit den Technologien zur Erforschung des Weltraums. Wie Ingenieure am Boden das All durchleuchten.

Neue Plattform MINTdigital


Foto: Screenshot der Webseite

Neue Medien sind im Unterricht nicht mehr wegzudenken. Die Joachim Herz Stiftung hat nun mit MINTdigital eine Plattform für Lehrkräfte geschaffen. Diese können sich hier über den Einsatz digitaler Medien im MINT-Unterricht informieren, insbesondere wie Experimente mit Smartphones und Tablets im Unterricht durchgeführt werden können. Zudem gibt es viele weitere Anregungen, mit denen Lehrkräfte ihre Schülerinnen und Schüler im MINT-Unterricht begeistern können.

Lange Nacht der Wissenschaften

Berlin, 22. Mai 2017: Am 24. Juni 2017 von 17 bis 24 Uhr öffnen 70 wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin und auf dem Potsdamer Telegrafenberg ihre Türen und präsentieren mit Hilfe von Demonstrationen, Experimenten, Vorträgen, Diskussionen und Mitmachaktionen aktuelle Themen aus der Wissenschaft. Die Veranstaltung bietet jungen Menschen die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen für ihre Berufsfindung zu sammeln. Ab heute steht das vollständige Programm mit allen Angeboten der Langen Nacht der Wissenschaften zur Verfügung. Weitere Informationen im Terminkalender und unter www.langenachtderwissenschaften.de.

Programmieren in der Schule mit App Camps


Foto: Screenshot der Webseite

App Camps vermittelt Schülerinnen und Schülern ab Klasse 3 Programmiergrundlagen. Mit der Online-Lernplattform können Lehrkräfte aller Schularten und andere Interessierte interaktive Programmierkurse im Unterricht oder außerschulisch durchführen.

MINT-Frühjahrsreport 2017


Foto: Cover des MINT-Frühjahrsreport 2017

Berlin, 10. Mai 2017: Heute wurde in Berlin der MINT-Frühjahrsreport 2017 vorgestellt. Die Autoren des Reports „Wachstum für die Wirtschaft, Chancen für den Einzelnen“ stellen fest, dass den Unternehmen im April insgesamt 237.500 Arbeitskräfte im MINT-Bereich fehlen. Dies ist der höchste Stand seit Beginn der Erhebung im Jahr 2011. Allein im Vergleich zum Vorjahresmonat ist die MINT-Lücke um 38,6 Prozent angestiegen. Auch die Zahl der offenen MINT-Stellen hat mit 430.400 ein Allzeithoch erreicht. Gleichzeitig ist die Erwerbstätigkeit von MINT-Akademikern von 2011 – 2014 um 10,6 Prozent gestiegen. Diese Entwicklung wurde von Zuwanderung, einem höheren Frauenanteil und mehr Älteren begünstigt. Weniger günstig entwickelte sich die Erwerbstätigkeit von beruflich qualifizierten MINT-Fachkräften.

weiterlesen »

USA-Reisestipendien für Informatik-Studentinnen – jetzt bewerben bis 30. Juni

Das Hasso-Plattner-Institut (HPI) vergibt auch in diesem Jahr wieder Reisestipendien für die weltweit größte IT-Messe für Frauen, die „Grace Hopper – Celebration of Women in Computing“. Die Stipendiatinnen erhalten die Möglichkeit, vom 04. bis 06. Oktober nach Orlando, Florida, zu reisen und die renommierte IT-Konferenz zu besuchen, die im vergangenen Jahr von rund 15.000 Teilnehmerinnen aus 87 Ländern besucht wurde.

weiterlesen »

Ältere Beiträge »