-->

Grundschulwettbewerb: Space Seeds 2.0 – Weltraumblumen beobachten


Foto: © Gerd Altmann, Pixabay

WETTBEWERB: Was bedeuten Blumen für uns und unsere Umwelt? Und was haben Pflanzen mit Raumfahrt zu tun? Diesen und weiteren Fragen können Grundschülerinnen und Grundschüler bei der Schulaktion „Space Seeds 2.0” nachgehen. Bei dem Forschungswettbewerb der Deutschen Raumfahrtagentur im DLR werden Schulkinder zu Forschenden und untersuchen Wildblumensamen, die zusammen mit ESA-Astronaut Matthias Maurer auf der Internationalen Raumstation ISS waren.

Teilnehmen dürfen Grundschulkinder, die im Schuljahr 2022/23 die dritte und vierte Klasse besuchen. Die Schulen erhalten neben begleitendem Unterrichtsmaterial die Space Seeds aus dem All und Vergleichssamen zum Aussäen und Beobachten. Lehrkräfte können Space Seeds Experimentier-Sets bestellen und mit Schülerinnen und Schülern ein eigenes Forschungsprojekt umsetzen. Die Anmeldung ist bis 13. Januar 2023 möglich, solange der Vorrat reicht. 

Lehrerfortbildung: Extrasolare Planeten


Foto: © David Menidrey, Unsplash

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Rund 5000 extrasolare Planten sind bis heute bekannt. In den letzten Jahren scheint die Entdeckung eines Planeten, der um einen anderen Stern als unsere Sonne kreist, nichts mehr Besonderes zu sein. Aber wie findet man einen Planeten und wie kann man einen möglichst vollständigen Steckbrief mit seinen Eigenschaften erstellen?

In dieser Fortbildung am 24. Mai 2022 von 15 bis 18 Uhr werden den Teilnehmer*innen die Grundlagen der Exoplanetenforschung vorgestellt und insbesondere auf die Transitmethode mit ihren Herausforderungen eingegangen. Die Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte der Sekundarstufe I und II, insbesondere für MINT-Fächer, aber auch alle mit Interesse an einem aktuellen astronomischen Thema

Stattfinden wird die Weiterbildung im Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Rutherfordstr. 2, 12489 Berlin. Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung finden Sie hier.

Beschützer der Erde – Space for Change


Foto: © Nasa, Unsplash

WETTBEWERB: Zur Raumfahrtmission „Cosmic Kiss“ von ESA-Astronaut Matthias Maurer führt die Raumfahrtagentur im DLR den Ideenwettbewerb „Beschützer der Erde – Space for Change“ durch. Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangstufen 6, 7, und 8 aus ganz Deutschland sind gefragt: „Was können wir für den Schutz der Erde und unseres Klimas tun und wie können uns Erdbeobachtungsdaten aus dem All dabei helfen?“

Matthias Maurer wird den Wettbewerb als „Botschafter aus dem All“ begleiten. Während seiner Mission wird er den Teilnehmenden Videobotschaften senden und wichtige Informationen zu den verschiedenen Klimazonen vermitteln. Durchgeführt wird der Wettbewerb im Schuljahr 2021/22. Anmeldungen von Schülergruppen sind bis 20. Oktober 2021 möglich.

Weltraumtechnologie im Unterricht: Lehrmaterial Navigation


Foto: © Nasa, Unsplash

Berlin, 19. Mai 2021: Das neue “Lehrmaterial Navigation: Wie wir uns mit und ohne Satelliten in der Welt zurecht finden” vom DLR-Lehrerportal space2school will Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I für die Einsatzmöglichkeiten unterschiedlicher Navigationsverfahren begeistern. Neben der Satellitennavigation werden auch nicht­elektronische Verfahren und Technologien zum Navigieren dargestellt. Das Lehrmaterial steht zum Download bereit. Die Materialien eignen sich für fächerübergreifende Projekte und vermitteln anwendungsbezogene Grundkenntnisse in Physik, Technik, Mathematik und Informatik.

Hand in Hand um die Welt

Foto: © pencil parker, Pixabay

WETTBEWERB: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) lädt Grundschulklassen ab der 3. Jahrgangsstufe zu einer ganz außergewöhnlichen Aktion ein: Sie steht unter dem Motto „Hand in Hand um die Welt“ und sieht vor, dass ein von den Schüler*innen gemeinsam gemaltes „Klassen-Selfie“ im nächsten Jahr mit dem deutschen ESA-Astronauten Matthias Maurer in den Weltraum fliegt. Was dabei zu beachten ist, wird ausführlich auf dem Jugendportal DLR_next erklärt. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2021. Anschließend werden 30 Bilder ausgewählt, die in ausgedruckter Form mitgenommen werden. Aber bei diesem Schulwettbewerb gibt es nur Gewinner! Denn auch die Bilder, die nicht ausgedruckt werden, fliegen in digitaler Form mit ins All!